FAQ - Frequently asked Questions

Muss ich als Drohnenpilot registriert sein?

Nein. Man kann sich freiwillig registrieren

 

Als Mitglied der SafeDrone Community verpflichte ich mich freiwillig zur Einhaltung gewisser Mindeststandards, die nicht nur aktuelle, sondern auch bereits teilweise zukünftige gesetzliche und gesellschaftliche Anforderungen erfüllen. Unser Anspruch ist daher nicht nur, dass Drohnenflüge nur sicher sein müssen, sondern auch verantwortungsvoll und für den Tier- und Umweltschutz einen Mehrwert bringen müssen. 

Lufthansa Technik Safe Drone Community 

 

Bundesverband Copter Piloten

 

Bundesverband für Unbemannte Systeme


Gibt es in Deutschland eine Drohnenverordnung?

Ja. Ausführlichere Informationen zur Drohnenverordnung erhälst du auf der Seite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur: www.bmvi.de - Generell wird hier geregelt ab wann man einen Kenntnisnachweis oder Drohnenführerschein benötigt und ab wann Aufstiegsgenehmigungen durch die Luftfahrtaufsichtsbehörden. Zudem untersagt sie Drohnenflüge in der Umgebung von Flughäfen, Krankenhäusern, Industrieanlagen, etc. Vor jedem Flug sollte man sich lokal über die Regeln für Drohnenflüge informieren und diese einhalten.

Welche Regeln sind generell zu beachten?

  • Die maximal erlaubte Flughöhe mit der DJI Mavic Air beträgt 100 Meter
  • Die Drohne darf beim Fliegen niemals aus dem Auge verloren werden
  • Es darf nicht über folgende Bereiche geflogen werden (halte stets einen Mindestabstand von 100m): Wohngrundstücke, Einsatzorte von Polizei und Rettungskräften, Menschenansammlungen, Hauptverkehrswege (Autobahnen, Bundesstraßen und Flüsse), An- und Abflugbereiche von Flugplätzen (Abstand mind. 1,5 km), Bundes- und Landesbehörden, Naturschutzgebiete, Industrieanlagen
  • Fliegen bei Nacht ist verboten
  • Deine Drohne ist bereits mit einem feuerfesten Kennzeichen ausgestattet. Darum musst Du dich nicht mehr kümmern
  • Für das Fliegen mit unseren Drohnen benötigst Du keinen Führerschein
  • Auf Modellflugplätzen gelten keine Regeln - Hier kannst Du dich austoben

Brauche ich einen Drohnenführerschein?

Es kommt drauf an. Bei Drohnen bis 2kg ist kein Drohnenführerschein, der sog. Kenntnisnachweis erforderlich. Bei Drohnen ab 2 kg ist ein Kenntnisnachweis erforderlich. Bei Drohnen mit einem Gewicht ab 5kg ist eine Erlaubnispflicht durch das Luftfahrtbundesamt erforderlich.

Bin ich und meine Drohne versichert?

Unsere Drohnenpiloten sind Haftpflichtversichert. Unsere Drohnen sind aktuell nicht versichert. Bei Schäden kommt der jeweilige Besitzer für Schäden an den Drohnen auf. Als Eigentümer haften wir nicht für Schäden an den Drohnen, wenn der Mieter die Drohnen beschädigt.

DELVAG

Drohnen Haftpflichtversicherung bei Mietdrohnen

 

Wir vermieten aktuell nur gegen den Nachweis einer Drohnenhaftpflichtversicherung von Mietern. Es gibt verschiedene Anbieter. Für Kurzmieter empfehlen wir: 

 

HDI Drohnenversicherung Kurzzeitmieten ab 7 Tage ab 9,98 EUR

zum Anbieter

 

Wo gibt es Drohnenflugschulen?

Spectair

 

Coptereyes

 

Kitawa

 

http://www.ff-droneacademy.de

 

Impressum | Datenschutz